Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

1x07 - Vergangenheit und Zukunft | Home

Erstellt von Roland Deschain, 11.09.2010, 11:48 Uhr · 16 Antworten · 20.566 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard 1x07 - Vergangenheit und Zukunft | Home

    Durch einen bösen Sturz wird Nuckys Vater Ethan verletzt. Dies gibt ihm die Gelegenheit, sich mit seinem Elternhaus und der darin verbrachten Kindheit zu beschäftigen. Auch Jimmy Darmody blickt in die Vergangenheit, als er sich mit dem schwer entstellten Kriegsveteranen Richard Harrow anfreundet. Währenddessen erhält Gangster Chalky White einen geschäftlich interessanten Vorschlag, der Nucky als Mittelsmann ausschalten würde.

    Quelle: TNT Serie

  2.  
    Anzeige
  3. #2

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.953

    Standard


  4. #3
    Burning

    Standard

    Sehr gute Folge.

    Die Handlung um Jimmy und dem anderen Kriegsveteranen hat mir sehr gut gefallen. Wie sie ins Gespräch kommen und der andere dann all seine Waffen aufzählt, und man dadurch merkt das er im Krieg ein Scharfschütze war. Und sehr klasse dann, als Jimmy zu dem Kerl geht der quasi für den Tod von Pearl verantwortlich war. Und er ihm sagt das er ihn nicht töten wird weil mit dem Gewissen zu leben eine größere Strafe ist. Und dann wird er von dem Sniper aus dem Hinterhalt erschossen. Klasse Szene.

  5. #4

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.953

    Standard

    Die Serie hat sich echt super entwickelt, klasse.

    Jimmys Plot war genial, hoffentlich bleibt der andere Typ der Show erhalten.
    Was fuer eine Spannung da in der Luft lag, als Jimmy sich den Sack vorgeknuepft hat. Aber musste die ein Kuh da so schreien?

    Nucky wurde ein bisschen menschlicher in dieser Folge, wir haben ein paar Sachen ueber seine Kindheit erfahren.
    Cooles Ende, ich haette ja fast noch gedacht, dass er seinen Vater ermordet.

    Bei der Sache mit Chalky habe ich auch nicht ganz durchgesehen, was wollte der kleine Typ nun genau von ihm?

  6. #5

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Ich empfand die Folge als etwas schwächer als die letzten, aber war dennoch wieder eine sehr gute Folge


    Zu geil am Anfang, als sich Nuckys Vater im Kriegszustand mit seinen Katzen befindet Ich hab mich schon gewundert, wer ihn da bedroht, aber dann redet er nur mit einer seiner Katzen Und die bösen Katzen bringen ihn am Ende auch noch zu Fall
    Also schenkt Nucky das Haus an diesen Fleming mit seiner Frau und seinem Baby, fand ich ne sehr noble Aktion
    Und letzte Folge habe ich ja noch gedacht, dass Nucky ein gutes Standing bei seinem Vater hat und Eli nicht, aber nun scheint das ja doch anders zu sein, denn Eli kümmert sich um seinen Vater und Nucky geht der sonstwo vorbei, wegen ihm kann er verrecken.
    Naja, kein Wunder, so wie ihn sein Vater in seiner Kindheit behandelt hat. Margarete wollte er es erzählen, aber die blockt das ab, weil ihr ihre Nachbarin erzählt hat, dass man nicht zulassen soll, dass die Liebhaber sich zu sehr öffnen, weil sie sich dann immer in der Gegenwart ihrer Liebschaften dran erinnert fühlen, wie schwach sie sind, aber als Nucky dann nichts mehr erzählen will erkennt Margarete, dass das alles ein Fehler war und sie rudert zurück. Fand ich gut und zeigt auch, was das für eine merkwürdige Beziehung zwischen Nucky und Margarete ist. Einerseits will sie nicht nur eine von seinen Frauen sein, andererseits weiß sie aber, dass er das Beste ist, was ihr in ihrem Leben widerfahren ist (also in Bezug auf Wohlstand usw), und insgeheim liebt sie ihn natürlich und will das auch erwidert bekommen. Also die ist hin- und hergerissen, kam klasse rüber
    Und das Ende fand ich genial, als Nucky Margaretes Sohn zum fertigggestellten Haus mitnimmt und es dann abfackelt Super Abschluss der ganzen Vater-Sache. Vor dem hat er jetzt keine Angst mehr und er räumt mit der Vergangenheit endgültig auf, klasse Und zum Glück hat er diesem Fleming am Ende noch einen Batzen Geld in die Hand gedrückt


    Jimmys Bein schmerzt, also soll er an einem Psychologietest für Kriegsveteranen teilnehmen, wo er dann diesen Harrow trifft, dessen rechte Gesichtshälfte scheinbar im Krieg weggeschossen wurde. Krass und gruselig, wie der mit seiner halben Maske aussah Die Gespräche mit ihm und Jimmy waren genial Das war einerseits sehr unterhaltsam, andererseits aber auch sehr intensiv und tragisch, hat mir außerordentlich gut gefallen, und der Typ konnte einem echt leid tun, aber er war auch hochsympathisch Jimmy verkuppelt ihn mit einer der Huren (die hat ja dann schon etwas leicht angewidert geschaut....) und am Ende tötet er diesen Liam nicht, sondern lässt ihn von Harrow, dem Sniper erschießen. War eine klasse Kamerfahrt durch das Loch in der Scheibe hoch zu Harrow Somit hat Jimmy wohl Harrow wieder einen Sinn im Leben gegeben, indem er ihn das machen ließ, war er am meisten wollte (Frau) und am besten konnte (Sniper)


    Van Alden hat nun einen Zeugen, der damals bei den Raubmord mit dabei war, und nennt Jimmys Namen. Bleibt auch interessant

    Und Jimmys Frau ist lesbisch....


    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Und er ihm sagt das er ihn nicht töten wird weil mit dem Gewissen zu leben eine größere Strafe ist.
    Mmh, das würde dann ja aber bedeuten, dass Jimmy gar nicht wollte, dass dieser Liam stirbt, oder? Habe ich am Ende eh nicht ganz verstanden, warum er den verschonen wollte

    Zitat Zitat von ClaireB Beitrag anzeigen
    Die Serie hat sich echt super entwickelt, klasse.
    Freut mich, dass du dran geblieben bist, wolltest ja denke ich schon abbrechen, oder?

    Zitat Zitat von ClaireB Beitrag anzeigen
    Jimmys Plot war genial, hoffentlich bleibt der andere Typ der Show erhalten.
    Japp, hoffe ich auch

    Zitat Zitat von ClaireB Beitrag anzeigen
    Was fuer eine Spannung da in der Luft lag, als Jimmy sich den Sack vorgeknuepft hat. Aber musste die ein Kuh da so schreien?
    Frauen halt. Können kein Blut und zerschossene Köpfe sehen

    Zitat Zitat von ClaireB Beitrag anzeigen
    Cooles Ende, ich haette ja fast noch gedacht, dass er seinen Vater ermordet.
    Das wäre ja arg krass gewesen

    Zitat Zitat von ClaireB Beitrag anzeigen
    Bei der Sache mit Chalky habe ich auch nicht ganz durchgesehen, was wollte der kleine Typ nun genau von ihm?
    Der wollte, dass Chalky seinen Alkohol nicht nur an Nucky verkauft, sondern auch an ihn bzw seinen Auftraggeber Freie Marktwirtschaft quasi Chalky hat gedacht, das war alles nur ein Test von Nucky, um seine Loyalität zu testen, aber der Typ kam von Doyles Gang, die wohl nun auch ganz groß ins Alkoholgeschäft einsteigen wollen und so wie es aussieht auch mit Lucky Luciano zusammenarbeiten werden, um Nucky aus dem Geschäft zu drängen. Und sein Casino wollen sie auch noch ausräumen.....

  7. #6
    Benutzerbild von John Newman

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    8.859

    Standard

    Die Folge war irgendwie komisch. Durchaus unterhaltsam und auch nicht langweilig, aber die ersten fünf Folgen haben mir doch besser gefallen.

    Nuckys Vater kommt gar nicht mehr klar und bricht sich das Bein, beim Versuch sein verbranntes Toast im Whiskey zu ertränken.
    Nucky hat ein sehr schwieriges Verhältnis zu seinem Vater. Als Kind wurde er sehr von ihm gequält und hat somit auch stark unter diesem Einfluss gelitten. Er lässt sein Elternhaus renovieren, nur um es dann abzubrennen. Das war schon irgendwie heftig und auch ein bisschen krank.
    Fand ich aber gut, dass er dem Mann dann wenigstens noch Geld für eine neue Behausung gegeben hat.

    Er vertraut sich Margaret auch an, nachdem sie nach einem sehr komischen Tipp einmal abweisend zu ihm war.
    Die Szene in diesem Club waren auch cool.

    Chulky denkt, er wurde von Nucky getestet, weil er von einem jüngeren Mann das Angebot erhält, den Mittelmann auszuschalten und sozusagen direkt den Alkohol zu verkaufen, den Chulky herstellt und lagert.
    Der Mann gehört allerdings zu Luchianos Leuten. Die wollen jetzt auch ins Benzin Geschäft einsteigen.

    Die Story mit Jimmy und dem anderen Kriegsveteran, war schon sehr deprimierend. Hat mir nicht so sehr gefallen, auch wenn es hier und da sicherlich interessant war.
    Der Typ, der Pearl so zugerichtet hat, wurde von dem Kriegsveteran erschossen. Sehr heftige Szene im Café.

  8. #7

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.953

    Standard

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Die Folge war irgendwie komisch. Durchaus unterhaltsam und auch nicht langweilig, aber die ersten fünf Folgen haben mir doch besser gefallen.
    Und die 6.?

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Er lässt sein Elternhaus renovieren, nur um es dann abzubrennen.
    Aber das Abfackeln war doch mehr eine Kurzschlussreaktion, oder?

  9. #8
    Benutzerbild von John Newman

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    8.859

    Standard

    Zitat Zitat von Claire B
    Und die 6.?
    Die mochte ich auch schon nicht ganz so sehr, habe ich auch direkt bei 1x06 geschrieben.
    Aber wenn man meinen ersten Satz so durchliest, kann man auch meinen, dass ich gedacht habe, dass hier wäre die 6. Folge.

    Zitat Zitat von Claire B
    Aber das Abfackeln war doch mehr eine Kurzschlussreaktion, oder?
    Gute Idee. Das kann natürlich auch sein, aber ich habe es ganz ehrlich so verstanden, dass es irgendwo geplant war. Sozusagen auch dieses EDA da bewusst rumstand (okay das hat man sicherlich für irgendwelche Renovierungsarbeiten benutzt, aber es wurde vorher auch schon einmal so bewusst eingeblendet... Kann so oder so gewesen sein

  10. #9

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Nuckys Vater kommt gar nicht mehr klar und bricht sich das Bein, beim Versuch sein verbranntes Toast im Whiskey zu ertränken.
    Da tat dir der Whiskey schon ziemlich leid, oder?

  11. #10
    Benutzerbild von John Newman

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    8.859

    Standard

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Nuckys Vater kommt gar nicht mehr klar und bricht sich das Bein, beim Versuch sein verbranntes Toast im Whiskey zu ertränken.
    Da tat dir der Whiskey schon ziemlich leid, oder?


    Ich habe eher gedacht. Das Toast schmeckt eh nicht mehr, so oder so

    Nein, aber war schon traurig wie der Vater da abging.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1x07 - Chuck gegen die Vergangenheit | Chuck Versus the Alma Mater
    Von Randy Taylor im Forum Chuck - Staffel 1
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 18:31
  2. 1x07 - Reich und tot | Home Is Where the Heart Stops
    Von dayzd im Forum Castle - Staffel 1
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 09:51
  3. 8x07 - Zuviel Vergangenheit für die Zukunft | Goodbye and Good Luck
    Von Schoko-Erdbeere im Forum CSI - Staffel 8
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 18:41
  4. Marc Cherry über Vergangenheit und Zukunft
    Von dayzd im Forum Desperate Housewives - Creators, Writers & Producers
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 19:24
  5. 7x21 Wen die Vergangenheit jagt, hat keine Zukunft (Ryans Choice)
    Von Schlafmütze im Forum Melrose Place - Staffel 7
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 17:23
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2018 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
Idolish7 | 1 Pack 1040 Pcs Dental Orthodontic Elastic Braces Rubber Ligature Ties 37 Colors | Aalarm (2018) Zee5 Originals - EP1 - 1080p - WEB-HD - x264 - [Hindi + Tam