Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

6x21 - Die Sopranos schlagen zurück | Made in America

Erstellt von Stampede, 12.06.2007, 21:47 Uhr · 37 Antworten · 17.134 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard 6x21 - Die Sopranos schlagen zurück | Made in America

    Der Mafiakrieg zwischen den Clans aus New York und New Jersey ist in vollem Gange: Tony Soprano versteckt sich in einem sicheren Haus und nutzt seine Kontakte zum FBI um an Phil heranzukommen. Dessen Killer suchen unterdessen fieberhaft nach Tony. Am Ende muss einer der beiden Capos dran glauben.

    Quelle: premiere

  2.  
    Anzeige
  3. #2

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Das war also das Finale, und ich muss sagen, ich bin irgendwie verärgert aber dennoch verblüfft, dass das jetzt alles so offen endet, aber irgendwie passt das auch zu der Serie

    Die Folge hatte NULL Finalcharakter und alles plätscherte ziemlich langweilig dahin, aber ich denke mal, das war pure Absicht, weil halt irgendwie alles seinen normalen Gang weitergeht.
    Denn mal ehrlich, sollen ALLE ausgelöscht werden oder wie kann so eine große Familiensaga abschließen?

    In seiner Verzweiflung wegen Phils Aufenthaltsort bittet Tony sogar Harris um Hilfe und gibt ihm fadenscheinige Terrortipps
    Und die Friedenskonferenz in der eisigen halle war ziemlich cool gemacht, aber genial dann, als Phil auf offener Straße vor den Augen seiner Tochter oder Frau erschossen wird
    Heftige Szene, und so richtig krass wurde es dann, als das Auto noch über seinen Kopf fährt
    Bye bye Phil

    Janice, die blöde Kuh, ist derweil ziemlich gefasst wegen Bobbys Tod und will das Geld von Jun
    Und dann geschah etwas Unfassbares: Tony besucht Jun, und will, dass er das Geld Bobbys Kindern gibt, aber der schnallt überhaupt nix mehr
    Klasse Szene!

    AJ sprengt derweil den SUV und aufgrund dieser Nahtoderfahrung schöpft er wieder Lebensmut und will zur Army, aber Tony redet ihm das mit einem Angebot im Filmgeschäft aus.
    Fand ich eigentlich ziemlich witzig, weil ja einige Folgen zuvor Tony AJ noch auf die Militärschule schicken wollte
    So tauscht er jetzt den Dienst für sein Land gegen das verlogene Filmbusiness ein, irgendwie eine fiese Szene

    Und Paulie hatte auch wieder ein paar verwirrte Szenen
    Erst sein Hass auf die Katze, die Chris' Bild anstarrt. Und dann schlägt er Tonys Angebot aus, seine rechte Hand zu werden, weil er doch ach so alt und gebrechlich ist usw
    So ein Depp
    Aber dann nimmt er es trotzdem an, weil es es Patsy nicht gönnt.
    Typisch Paulie

    Ja, und am Ende essen sie dann alle, Meadow parkt ewig ein, kommt zur Tür rein und aus ist es. Für immer.
    Schon sehr bizarr, dieses Ende
    Aber wie gesagt, wie soll man eine riesige verzweigte Familiensaga überhaupt vernünftig abschließen?!
    Da ist es doch besser, dass man den Gedanken erhält, dass alles seinen normalen Gang geht, auch wenn es für den Zuschauer extrem offen und dadurch ärgerlich erscheinen mag

    Also ich persönlich bin jetzt, so kurz nach Abschluss der Serie, auch irgendwie enttäuscht, aber das legt sich.

    Denn die Serie an sich war eine der genialsten, die jemals gelaufen ist
    Und man wächst richtig mit den Figuren. Wenn man mal Vergleiche zu den Figuren am Anfang und am Ende zieht, der Hammer, wie sich das alles entwickelt hat, und mit Wohlwollen denke ich zurück, wie ich die einzelenen Figuren geliebt und auch gehasst habe, und wie ich mit ihnen gelitten und mich für sie gefreut habe.
    Bye bye Sopranos

  4. #3
    Benutzerbild von mystique

    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    343

    Cool

    Damals habe ich das Finale auf DVD gesehen. Ich fand, in der 6. Staffel verdichtete sich einer Präsenz des Todes, die - anders als in den vorherigen Staffeln - nun auch die Hauptcharaktere bedrohte. Und der Zuschauer wird auch auf eine emotionale Achterbahnfahrt geschickt. Adrianas Tod steckt ihm noch in den Knochen, dann wird auch Christopher ermordet - aus eiskalter Berechnung. Da habe ich Tony echt die Pest an den Hals gewünscht. Dann Sil im Koma, Bobby - ausgerechnet! - erschossen. Und nun also Finale. Da passte die Katze, die auf Chrisies Bild starrte, perfekt. Ebenso, dass Bobby und Tony in folge 6x13 auf dem Boot über den Tod sprechen. Bobby sagte: "You probably don't even hear it when it happens, right?"

    AJ (Gott, hab ich ihn verabscheut ) versucht, sich umzubringen und wird nur durch Zufall gerettet. Das war ziemlich schockierend und tragisch. AJ als ewiger Misanthrop, verwöhnter Bengel und nicht eben der Hellste ist nie in einer Rolle angekommen, die ihn irgendwie ausfüllt. Aber er ist da noch mal dem Tod von der Schippe gesprungen.

    Und da führte Chase den Zuschauer an der Nase herum, das Tempo wird langsamer. Allerdings nur, um dann mit Phils Tod umso spektakulärer zuzuschlagen. Ich konnte echt kaum glauben, wie man ihn enden ließ.

    Die letzten Minuten brechen an und langsam fragt man sich wo das enden soll, Spannung und Unbehagen wachsen. So wenig Zeit noch. Die (irgendwie lieb gewonnenen) Sopranos versammeln sich zum letzten Mal; Meadow trödelt und parkt ein. Und dann .. Tony blickt auf .. CUT TO BLACK.
    Was für ein Schreck, wie gemein, den Zuschauer so zurückgelassen! Ich starrte damals auf den Bildschirm und dachte, das kann doch nicht so enden. Dann fielen mir wie ein fernes Echo Bobbys Worte ein - You probably don't even hear it when it happens, right? - und es stand dann für mich fest, Tony wird erschossen -- so endet es. So wie bei der kurzen Sequenz in einer der Folgen zuvor geschieht als Silvio mit am Tisch sitzt. Der Ton setzt aus, man hört nichts, nur Blut spritzt.
    Ob es so ist, ist wohl nach wie vor Gegenstand von Debatten. Mir erscheint es das Wahrscheinlichste. Was für ein Ende für eine durch und durch fantastische Serie, die neue Standards gesetzt hat.
    The Sopranos - redefining television.

  5. #4

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von mystique Beitrag anzeigen
    Die letzten Minuten brechen an und langsam fragt man sich wo das enden soll, Spannung und Unbehagen wachsen. So wenig Zeit noch. Die (irgendwie lieb gewonnenen) Sopranos versammeln sich zum letzten Mal; Meadow trödelt und parkt ein. Und dann .. Tony blickt auf .. CUT TO BLACK.
    Was für ein Schreck, wie gemein, den Zuschauer so zurückgelassen! Ich starrte damals auf den Bildschirm und dachte, das kann doch nicht so enden. Dann fielen mir wie ein fernes Echo Bobbys Worte ein - You probably don't even hear it when it happens, right? - und es stand dann für mich fest, Tony wird erschossen -- so endet es. So wie bei der kurzen Sequenz in einer der Folgen zuvor geschieht als Silvio mit am Tisch sitzt. Der Ton setzt aus, man hört nichts, nur Blut spritzt.
    Ob es so ist, ist wohl nach wie vor Gegenstand von Debatten. Mir erscheint es das Wahrscheinlichste.
    Könnte so sein. Oder auch nicht.
    Damals war ich ja etwas verärgert und enttäuscht, dass es eigentlich gar nicht endet, aber ich denke mal, das war genau richtig so

  6. #5
    Burning

    Standard

    Sopranos as it usual ...


    Sehr gutes Finale. Mittlerweile zumindest, als ich die Folge vor ein paar Jahren zum ersten Mal gesehen habe war ich noch nicht ganz so begeistert. Aber mittlerweile finde ich es richtig gut. Alles geht seinen gewohnten Weg, Phil konnte ausgeschlatet werden, mit NY wurde ein Abkommen geschlossen, der richtig große Knall blieb aus.

    NJ und NY setzen sich doch wieder an den Verhandlungstisch. Little Carmine vermittelt, Phil wurde erst gar nicht eingeladen. Es wird ein Abkommen geschlossen, quasi wieder Frieden. Phil soll ausgeschaltet werden, aber den muss man ja erst mal finden. Schließlich finden sie ihn dann doch und verpassen ihm eine Kugel in den Kopf. Und einen Autoreifen

    Anthony kommt langsam aus seinem Tief, dass ihm sein SUV unterm Arsch weggebrannt ist, hat seinen Teil dazu beigetragen. Mit Rihanna oder wie die heißt läuft es auch immer besser, und am Ende vermittelt Tony ihm einen Job in einem Filmstudio. Gefällt mir

    Auch Paulie kommt zu seinem mehr oder weniger verdienten Ende. Er übernimmt jetzt Carlos Posten, der gegen Tony vor Gericht aussagen wird, aber ist nicht so ganz einverstanden, weil alle Leute auf dieser Position vorzeitig gestorben sind. Aber Patsy gönnt er den Job auch nicht, also nimmt er den Job dann doch an. Typisch Paulie

    Gab auch zwei traurige Szenen diese Folge. Einmal Sil in seinem Krankenbett. Tat mir ja schon ziemlich in der Seele weh, wie er da lag und Gab ihm trotzdem noch die Füße manikürt. Eitel bis zum Schluss Und natürlich Junior, der ist ja jetzt nur noch eine Hülle. Fand ich auch richtig traurig Ach fuck, sogar Janice tat mir leid, als sie da auf der Veranda saß, Tony sie besuchte und sie wirklich traurig war Aber dann ist sie ja später wieder hinter Juniors Geld her, da hat sie die Traurigkeit bei mir wieder verschwinden lassen ...

    Und dann kam die letzte Szene Schön im Diner, Don't stop believing, alle kommen vorbei, es gibt Zwiebelringe. Jemand geht aufs Klo, schwarzer Bildschirm Als ich das vor Jahren zum ersten Mal sah, dachte ich mein DVD Player hätte den Geist aufgegeben Aber dann kam der Abspann. Großartiges Ende. Und genau wie Mystique denke ich dass Tony tot ist. Wie Bobby schon in "Sopranos Home Movies" sagte, man bekommt es wahrscheinlich noch nicht einmal mit. Da hat sich auch Tony letzte Folge noch einmal dran erinnert. Für mich eigentlich ziemlich eindeutig.

    Geniale Serie, immer wieder Und garantiert nicht das letzte Mal, dass ich sie gesehen habe. Für mich die beste Serie die es jemals gegeben hat, da wird auch so schnell nichts dran kommen. Einfach perfekt, vom Anfang bis zum Ende.

  7. #6
    Benutzerbild von John Newman

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    8.859

    Standard

    Finale

    Die Erwartungen an das Finale sind natürlich groß. Nicht zuletzt wegen der überragenden Folgen zuvor, die eine nervenzerreibende Situation eingeleitet haben. Dann ist das Gefühl natürlich auch immer heftig, eine Serie, die man über diese Zeit jetzt in dem Tempo zusammen geguckt hat und jetzt durch ist. Insgesamt waren wir von Mitte Juli, bis jetzt Mitte April dran, diese Serie zu sehen. War mir auf jeden Fall immer eine große Freude.

    Zudem ist ein Serien Finale ja auch immer etwas ganz besonderes.
    Dann auch mal direkt zur Folge. Einer Folge, der man meiner Meinung nach vom Anfang bis zum Ende angesehen hat, was sie war. Die letzte Folge. Die absolut dramatische Situation vom Ende der letzten Folge wird etwas entschärft. Auch die Leute von New York verlieren etwas das Vertrauen in Phil und kehrem im den Rücken Butch & Co. machen also einen Deal mit Jersey und Phil kann sogar aufgetrieben werden. Er wird dann vor der Tankstelle umgebracht. Sehr bizarr und heftig die Szene, als dann auch noch das Auto über Phil rüber fährt. Wieso sind denn die Schaulustigen da einfach stehengeblieben? Kurz vorher hatte ja noch jemand mit einer Waffe geschossen.

    Andere Stories werden hier ganz gut beendet. Meadow hat sich anscheinend wirklich für Law entschieden und hat dort zumindest augenscheinlich eine sehr rosige Zukunft vor sich. AJs neuester Plan zum Milität und direkt in den Krieg zu gehen, kann ihm schnell ausgeredet werden. Weder seine neue Freundin Rihanna, noch seine Eltern fanden die Idee gut. Also soll AJ doch ins Showgeschäft gehen, wenn das sein Traum ist. Etwas von seinem Depressionen wird er wohl auch los, zumindest ist sein Blick auf die Welt vielleicht gar nicht mehr so düster, auch wenn er natürlich immer ein nachdenklicher Mensch bleiben wird. Das bleibt wohl nicht aus. Paulie wird befördert, auch wenn er das zunächst aufgrund seines Aberglaubens gar nicht will. Uncle Jun und Janice werden auch noch einmal gezeigt.

    Doch inwiefern New York sich auf den "Deal" wirklich einlässt oder ob das nur ein Trick bleibt, wird nicht klar ersichtlich. Denn die Schlussszene, in der das Bild einfach abgebrochen wird, verrät einem ja nichts. Sicherlich ein sehr diskutables Ende und ich kann momentan, 10 Minuten nach Erstehung auch noch nichts zu sagen. Vielleicht gefällt es mir, vielleicht nicht. Bin da eigentlich nicht jemand, der so etwas überhaupt nicht mag. Kenne da auch Leute, denen das gar nicht gefallen würde. Man kann die Szene ja deuten, wie man will. Was ist mit den Leuten die dort in dem Restaurant anwesend waren und auch öfter zur Familie rübergeguckt haben. Was war eben speziell mit dem Mann, der auf die Toilette gegangen ist? Und was ist mit Meadow. Weswegen ist sie gerannt? Fragen über Fragen, die man nicht beantworten kann, über die man sich aber sicherlich Gedanken macht und eben verschiedene auslegen kann.

    Das war es also nun. 6 Staffel Sopranos in 8 Monaten. War eine interessante Zeit mit vielen unterhaltsamen Folgen, dieser sehr interessanten Serie bei der kaum eine Folge schwach gewesen ist und selbst diese Folgen dann immer noch etwas "geniales" an sich hatten. Die Erzählstruktur war toll. Mal war man "nah" dabei, mal wurde sich Nase rümpfend distanziert und doch hat man diese schrägen Figuren über die Zeit kennengelernt und sie einen Ausschnit ihres verbrecherischen Lebens begleitet. Wobei es natürlich auch Figuren gab, die keine Verbrecher darstellten.

    Ein lachendes und ein weinendes Auge ist schon dabei. Das ist klar. Wird komisch sein, dass es für mich jetzt keine "neuen" Folgen Sopranos mehr gibt, aber auf der anderen Seite braucht man sicherlich auch mal wieder einen Tapetenwechsel. Schön, dass wir da auch gleich schon etwas haben. War auf jeden Fall klasse, dass wir beide das jetzt so konsequent durchgezogen haben und immer interessante Diskussion zu fast jeder! Folge. War schon eine gute Zeit und um etwas auf das man sich freuen konnte.



    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Alles geht seinen gewohnten Weg, Phil konnte ausgeschlatet werden, mit NY wurde ein Abkommen geschlossen, der richtig große Knall blieb aus.
    Wolltest du da beim ersten Mal sehen einfach mehr sehen? Oder warst du etwas "sauer" wegen des merkwürdigen Schlusses also der mehrdeutigen Szene?

    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Phil soll ausgeschaltet werden, aber den muss man ja erst mal finden. Schließlich finden sie ihn dann doch und verpassen ihm eine Kugel in den Kopf. Und einen Autoreifen
    Scheußlich brutale und morbide Szene. Richtig absurd, wie die Kinder noch wegrollen und er da auf dem Boden liegt.

    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Mit Rihanna oder wie die heißt läuft es auch immer besser, und am Ende vermittelt Tony ihm einen Job in einem Filmstudio. Gefällt mir
    Als die beiden im Auto saßen, hatte ich schon ein ganz anderes Gefühl. Wirkte wirklich so, als wollten sie sich umbringen. So hat es mir aber defintiv besser gefallen.

    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Wie Bobby schon in "Sopranos Home Movies" sagte, man bekommt es wahrscheinlich noch nicht einmal mit. Da hat sich auch Tony letzte Folge noch einmal dran erinnert. Für mich eigentlich ziemlich eindeutig.
    Wie schon geschrieben, wird es hierfür einfach total vielen Varianten geben. Man kann es nicht mit Gewissheit sagen, aber so kann man das natürlich auslegen und wenn es dann für einen passt und man die Serie unter dieser Primesse dann gucken will, dann ist das doch gut.


    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Geniale Serie, immer wieder Und garantiert nicht das letzte Mal, dass ich sie gesehen habe.
    Hier sage ich noch einmal. Gute Sache, wie wir beide das durchgezogen haben und ich freue mich schon auf weitere Projekte.

  8. #7

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Und genau wie Mystique denke ich dass Tony tot ist. Wie Bobby schon in "Sopranos Home Movies" sagte, man bekommt es wahrscheinlich noch nicht einmal mit. Da hat sich auch Tony letzte Folge noch einmal dran erinnert. Für mich eigentlich ziemlich eindeutig.
    Ich glaubs ja immer noch nicht


    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Schön, dass wir da auch gleich schon etwas haben.
    Was ist denn als nächstes geplant?

  9. #8
    Benutzerbild von John Newman

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    8.859

    Standard

    Als nächstes wagen wir uns an The Shield.

  10. #9
    Burning

    Standard

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Insgesamt waren wir von Mitte Juli, bis jetzt Mitte April dran, diese Serie zu sehen. War mir auf jeden Fall immer eine große Freude.
    Ui, so lange
    Aber war mir auch eine Freude


    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Einer Folge, der man meiner Meinung nach vom Anfang bis zum Ende angesehen hat, was sie war. Die letzte Folge.
    Echt? Fand ich gar nicht Man hätte doch auch problemlos noch eine Staffel hinten dran hängen können. Wäre Tony nicht erschossen worden


    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Paulie wird befördert, auch wenn er das zunächst aufgrund seines Aberglaubens gar nicht will.
    Der nimmt die Stelle doch nur, damit Patsy sie nicht bekommt.


    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Sicherlich ein sehr diskutables Ende und ich kann momentan, 10 Minuten nach Erstehung auch noch nichts zu sagen. Vielleicht gefällt es mir, vielleicht nicht.
    Genau meine Reaktion beim ersten Mal


    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Und was ist mit Meadow. Weswegen ist sie gerannt?
    Sie war halt zu spät. Alle anderen waren ja schon da


    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    aber auf der anderen Seite braucht man sicherlich auch mal wieder einen Tapetenwechsel. Schön, dass wir da auch gleich schon etwas haben.



    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    War auf jeden Fall klasse, dass wir beide das jetzt so konsequent durchgezogen haben und immer interessante Diskussion zu fast jeder! Folge. War schon eine gute Zeit und um etwas auf das man sich freuen konnte.
    Hat auch verdammt viel Spaß gemacht mit dir


    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Alles geht seinen gewohnten Weg, Phil konnte ausgeschlatet werden, mit NY wurde ein Abkommen geschlossen, der richtig große Knall blieb aus.
    Wolltest du da beim ersten Mal sehen einfach mehr sehen? Oder warst du etwas "sauer" wegen des merkwürdigen Schlusses also der mehrdeutigen Szene?
    Erst mal war ich verwirrt
    Dann wollte ich mehr sehen, aber mittlerweile finde ichs richtig gut


    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Wie Bobby schon in "Sopranos Home Movies" sagte, man bekommt es wahrscheinlich noch nicht einmal mit. Da hat sich auch Tony letzte Folge noch einmal dran erinnert. Für mich eigentlich ziemlich eindeutig.
    Wie schon geschrieben, wird es hierfür einfach total vielen Varianten geben. Man kann es nicht mit Gewissheit sagen, aber so kann man das natürlich auslegen und wenn es dann für einen passt und man die Serie unter dieser Primesse dann gucken will, dann ist das doch gut.
    Eindeutig wird man das wohl nie klären können, außer es kommt noch ein Film oder sowas Aber für mich ist es ebenso, kann ja jeder für sich selbst auslegen


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Schön, dass wir da auch gleich schon etwas haben.
    Was ist denn als nächstes geplant?
    The Shield

  11. #10
    Benutzerbild von John Newman

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    8.859

    Standard

    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Echt? Fand ich gar nicht Man hätte doch auch problemlos noch eine Staffel hinten dran hängen können. Wäre Tony nicht erschossen worden
    Ich meine ja auch, dass man selber immer das Gefühl hatte. Das sind jetzt die letzten Minuten. Der Schnitt war in dieser Folge aber auch etwas differenziert. Also daran konnte man es auch noch ausmachen. Und allgemein die Stimmung natürlich. Aber das war ja auch klar.

    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Der nimmt die Stelle doch nur, damit Patsy sie nicht bekommt.
    Ja, genau weil eigentlich will er sie ja gar nicht. Habe ich ja auch so geschrieben.

    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Sie war halt zu spät. Alle anderen waren ja schon da
    Ja, aber für die Theorie die du bevorzugst, würde ja auch passen, dass sie eben gerannt ist, weil sie vielleicht Schüsse gehört hat. Ich glaube es gibt etliche Wege, diese Szene zu verstehen.

    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Erst mal war ich verwirrt
    Dann wollte ich mehr sehen, aber mittlerweile finde ichs richtig gut
    Habe mich im Übrigen immer noch nicht entschieden, wie ich das finde. Also bei SFU war das einfacher. Das war einfach nur genial. Naja, ich warte mal ab. Im Moment ist das noch so eine Sache. Offene Enden bei Filmen und Serie, sind ja so gar nicht meins.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. The Sopranos
    Von dayzd im Forum Die Sopranos - Allgemein
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 08.10.2015, 19:56
  2. 2x11 - Self Made Man | Self Made Man
    Von Randy Taylor im Forum Terminator: The Sarah Connor Chronicles - Staffel 2
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 15:58
  3. 18x05 - Stereotypen schlagen zu | Driven
    Von dayzd im Forum Law & Order - Staffel 18
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 19:21
  4. VOX-Serien schlagen Eigenproduktionen
    Von Ginger im Forum Vox
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 17:14
  5. 9x20 Die Wellen schlagen hoch | Wave Rage
    Von Randy Taylor im Forum Baywatch - Staffel 9
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 17:25
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2018 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
Hernandez, Abel - Suarez y el rey [44187] (r1.0).epub | Jonathan Pryce | Siddhi Vinayak